Unsere Träger:
Eine Veranstaltung der:
Image Alt

Jury

  /  Jury

Jury

Jury

Prof. Dr. Klaus Schaefer

Vorsitzender der Jury
Rechtsanwalt, Schaefer Rechtsberatung

Prof. Dr. Klaus Schaefer ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ein Experte im Film- und Medienrecht. Er hat 1982 an der Ludwig-Maximilian-Universität München über ein urheberrechtliches Thema promoviert und kann aus einem reichen Erfahrungsschatz als Rechtsanwalt, als Referent für Medienrecht und Medienpolitik in der Bayerischen Staatskanzlei und als langjähriger Geschäftsführer der FilmFernsehFonds Bayern GmbH (Bayerische Film-, Games- und Medienförderung) schöpfen. Seit 1995 lehrt Prof. Dr. Klaus Schaefer an der Hochschule für Fernsehen und Film München, seit 2009 als Honorarprofessor. Seine Verdienste für den Film- und Medienstandort Bayern wurden 2007 mit dem Bayerischen Verdienstorden honoriert.

Jurymitglied und Vorsitzender seit 2022.

Fatima Abdollahyan

Bayerischer Rundfunk, Portfoliomanagement

Fatima Abdollahyan ist seit 25 Jahren im Film- und Fernsehbereich tätig. Von 2013-2023 war sie beim Bayerischen Rundfunk in der Redaktion Dokumentarfilm zuständig für deutsche und internationale Koproduktionen, dokumentarische Serie und das Format „Lebenslinien“. Seit 2023 ist sie Teil des neuen Portfoliomanagements des BR. Vor ihrer Tätigkeit beim Bayerischen Rundfunk war Fatima Abdollahyan als freischaffende Regisseurin erfolgreich mit Filmen wie KICK IN IRAN (Wettbewerb SUNDANCE) und FREEDOM BUS (Publikumspreis FILMFEST MÜNCHEN). Fatima Abdollahyan ist Absolventin der Westminster University London (Master in International Relations) und der Hochschule für Fernsehen und Film München (Diplom Regie).

Jurymitglied seit 2023.

Sasha Bühler

Netflix, Director Film

Sasha Bühler ist Director Film bei Netflix für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aufgewachsen in den USA, lebt sie mittlerweile seit über 30 Jahren in Deutschland – mit einem einjährigen Aufenthalt in London, bei dem sie die International Original Film Initiative für Netflix in Deutschland, Frankreich, den Nordics und Osteuropa aufbaute. Ihre ersten beiden deutschsprachigen Netflix-Filme als Creative Lead waren BLOOD RED SKY und ARMY OF THIEVES, die beide weltweit auf Platz 1 landeten. Darüber hinaus brachte Sasha Bühler IM WESTEN NICHTS NEUES zu Netflix und war Executive Lead des Titels, der als der am häufigsten nominierte nicht-englischsprachige Film bei den BAFTAS (14 Nominierungen, 7 Awards) Rekorde aufstellte und der mit 4 Oscars und 9 Nominierungen deutsche Filmgeschichte schrieb. Zu den jüngsten Erfolgen unter Sasha Bühlers Leitung sowohl im deutschsprachigen Raum als auch weltweit zählen FARAWAY, BLOOD & GOLD, PARADISE und 60 MINUTEN.

Sasha Bühler ist eine überzeugte Feministin und setzt sich als aktives Mitglied mehrerer Frauenorganisationen schon viele Jahre für mehr Inklusion und Vielfalt ein. Sie selbst hat mehrere Initiativen gegründet; zuletzt hat sie gemeinsam mit der MaLisa Stiftung eine Initiative zur Förderung von I&D-Bemühungen in Filmschulen ins Leben gerufen. Sasha Bühler ist außerdem Vorstandsmitglied des American Council on Germany, wo sie sich besonders für den kulturellen Austausch und I&D-Initiativen verantwortlich zeichnet.

Jurymitglied seit 2024.

Stefan Feldmann

Chef des Protokolls und Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, Bayerische Staatskanzlei

Stefan Feldmann hat Theater- und Medienwissenschaft sowie Politikwissenschaft an der Uni Erlangen-Nürnberg studiert. An der Bayerischen Akademie für Fernsehen und digitale Medien hat er zudem ein Studium zum Diplom TV Producer absolviert. Bevor er in der Bayerischen Staatskanzlei Chef des Protokolls und Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation wurde, war er in leitenden Positionen unter anderem im Bayerischen Finanz- und Heimatministerium, im Bayerischen Umwelt- und Gesundheitsministerium und in der CSU Landesleitung München tätig. Bei RTL Franken Life TV und Franken Fernsehen war Stefan Feldmann Geschäftsführer und Chefredakteur.

Jurymitglied seit 2022.

Kathrin Flessing

Executive Producer Content Development Entertainment Seven.One Entertainment Group GmbH

Gute Fernsehunterhaltung liegt Kathrin Flessing seit ihrer Kindheit im Blut. Bevor sie 2014 als Redakteurin der Deutschen Fiction zur Seven One Entertainment Group wechselte, arbeitete sie für renommierte Produktionsfirmen wie Wiedemann und Berg und der Ufa Fiction/Teamworx als Producerin, bzw. setzte ihre eigenen Drehbücher als Writer-Producer um.

Seit 2021 ist sie Executive Producer im Bereich Content Development Entertainment für die Sender ProSieben und SAT.1.

Jurymitglied seit 2023.

Katharina Kuchenbuch

ZDF, Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft, Leiterin Zentrale Aufgaben

Nach dem Studium der Sozialwissenschaften arbeitete Katharina Kuchenbuch in der ZDF-Medienforschung, bevor sie für Dr. Thomas Bellut als Programmreferentin zunächst in der Programmdirektion und später in der Intendanz tätig war. 2018 übernahm sie in der Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft des ZDF die Leitung der Zentralen Aufgaben und die Stellvertretung des Hauptredaktionsleiters. In ihr Aufgabengebiet fällt dabei unter anderem die Leitung und Koordination sämtlicher Online- und Social-Media-Angebote von Terra X.

Jurymitglied seit 2022.

Philip Pratt

Philip Pratt

Leiter Deutsche Originals Amazon Studios, Amazon Studios

Philip Pratt ist als Leiter Deutsche Originals bei Amazon Studios mit seinem Team für alle deutschen Originals-Produktionen („Last One Laughing“, „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „One Night Off“ usw.) bei Amazons Streamingdienst Prime Video verantwortlich. Vorher leitete er bei Amazon Prime Video unter anderem den TV Serien-Einkauf für Deutschland und akquirierte Erfolgs-Shows wie „American Gods“, „Grey’s Anatomy“ und „The Walking Dead“. Vor seinen Tätigkeiten bei Amazon leitete Philip Pratt die deutsche Content-Abteilung der Watchever GmbH und gründete und leitete die Jakun Media UG, mit der er sich auf Produktion und Lizenzhandel von digitalen Inhalten bereits in 2007 spezialisierte.

Jurymitglied seit 2022.

Katja Rieger

Leitung Real Life / Factual Entertainment, Executive Producerin, VOX

Katja Rieger ist seit 2001 bei VOX, leitete dort jahrelang die Programmentwicklung und arbeitet nun vorrangig als Executive Producerin. Sie verantwortet bei VOX zahlreiche Daytimesendungen sowie Erfolgsformate wie „Das perfekte Dinner“ (Deutscher Fernsehpreis 2007), „Die Höhle der Löwen“ (Deutscher Fernsehpreis 2016), „Wir sind klein und ihr seid alt“ (Deutscher Fernsehpreis 2020) und „Showtime of my life“ (Deutscher Fernsehpreis 2021). Viele Jahre hat Katja Rieger zudem die Dokumentationen am Samstag bei VOX betreut und neben einem 12-Stünder vor allem die 4-Stünder etabliert.

Jurymitglied seit 2022.

Prof. Taç Romey

Professor für Serielles Erzählen, Hochschule für Fernsehen und Film München

Prof. Taç Romey entwickelte zahlreiche Serien, Filme, schrieb Drehbücher und ist Professor für Serielles Erzählen an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Mit seiner Firma Phantomfilm GmbH hat er die preisgekrönte Amazon-Serie „Der Lack ist ab“ entwickelt, mitgeschrieben und produziert. Nominierungen und Auszeichnungen für seine Projekte sind unter anderem: Internationale Emmy, Romy, Goldene Magnolie, Deutscher Fernsehpreis, Product Placement und Branded Entertainment Award.

Jurymitglied seit 2022.

Daisy Rosemeyer-Elbers

Executive Producer

Daisy Rosemeyer-Elbers hat ihre Fernsehlaufbahn im Jahr 1996 in der Unterhaltungsredaktion bei ProSieben begonnen. Danach war sie auf Produzentenseite für die Entertainment Factory als Producerin zuständig. Für MTV baute sie das Berliner Büro auf und entwickelte dort unter anderem Produktionen wie „Unter Ulmen“ mit Christian Ulmen.

Von 2003-2023 war Daisy Rosemeyer-Elbers bei ProSieben als Executive Producer verantwortlich für Formate wie unter anderem  ‚Schlag den Raab‘, ‚Tvtotal‘, ‚Jerks‘. ‚Intimate‘ und ‚Joko und Klaas gegen ProSieben’.

Jurymitglied seit 2024.

Kamila Schmid

Director Original Production Non Scripted, Sky Deutschland

Nachdem Kamila Schmid beim RTL-Landesstudio (Rhein-Neckar Fernsehen) in Mannheim volontierte, wechselte sie zu Premiere nach München und war hier als Redakteurin für diverse In-House-Produktionen zuständig. Anschließend war sie als Redaktionsleitung für mehrere Entertainmentformate beim Produktionshaus Creation Club in München und als Head of Formats bei Sky Deutschland in München tätig. Dort betreute sie auch diverse Projekte als Executive Producerin. 2023 war Kamila Schmid bei Sky Deutschland als Director Business Affairs für die Vertragsgestaltung aller non-fiktionalen Eigenproduktionen („Originals“) verantwortlich und leitet mittlerweile den Original Production Non Scripted Bereich.

Jurymitglied seit 2022.

Andrea Schönhuber-Majewski

Geschäftsführende Gesellschafterin,
MoveMe GmbH

Seit 2022 ist Andrea Schönhuber-Majewski Geschäftsführende Gesellschafterin der
MoveMe GmbH. Zuvor war sie als Journalistin und Fernsehproduzentin tätig und hat die Imago TV GmbH gegründet, die seit 2008 ein Unternehmen des ITV-Konzerns ist. Andrea Schönhuber-Majewski wurde 2008 mit dem Deutschen Fernsehpreis für die Sendung „Die Ausreisser“ (RTL) und 2017 mit dem International Emmy Kids Award für „Berlin und Wir“ (ZDF TIVI/KIKA) ausgezeichnet. Sie ist Vorstandsmitglied der Produzentenallianz.

Jurymitglied seit 2022.

Saskia Wagner

Funding Executive, FilmFernsehFonds Bayern

Seit 2019 ist Saskia Wagner für den FilmFernsehFonds Bayern tätig und betreut dort aktuell die Fernsehfilm- und Serienförderung. Zuvor arbeitete sie zunächst für unterschiedliche Produktionsfirmen und wechselte dann zum Prokino Filmverleih, wo sie fast 10 Jahre lang für die Bereiche Koproduktion und Licensing verantwortlich war. Saskia Wagner ist Absolventin der Fachhochschule Mainz [Diplom Designerin] sowie der Hochschule für Fernsehen und Film München [Diplom Produktion und Medienwirtschaft]. Sie war Fulbright Stipendiatin am Massachusetts College of Art sowie am Emerson College in Boston und hat das Inside Pictures Programm absolviert.

Jurymitglied seit 2024.

Torsten Zarges

Chefreporter, Medienmagazin DWDL.de

Torsten Zarges ist seit 2013 Chefreporter des Medienmagazins DWDL.de. Außerdem ist er Managing Partner von Zarges creative talent connection, einer Agentur für Content Production, Talent & Literary Management, die er 2004 in Köln gegründet hat. Nach seinem Berufseinstieg bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund studierte er Journalistik und Politikwissenschaften, volontierte beim Westdeutschen Rundfunk und arbeitete anschließend für verschiedene Fernseh- und Hörfunkredaktionen des WDR. Von 1998 bis 2013 berichtete er als Korrespondent für den Medienfachdienst kress aus Köln. Seit 2004 wirkt er regelmäßig in den Jurys und Nominierungskommissionen des Grimme-Preises mit. Von 2012 bis 2018 war er Juryvorsitzender des Deutschen Radiopreises.

Jurymitglied seit 2022.

Ehemalige Jurymitglieder

Susanne Aigner

Head of Advertising Netflix Deutschland

Susanne Aigner ist Medienmanagerin und seit über 20 Jahren in führenden Funktionen in der Medien- und Sportbranche tätig, sowohl bei lokalen als auch bei internationalen Konzernen wie Sport 1 und Media Plan.

Zuletzt verantwortete sie als Geschäftsführerin des Medienkonzerns Discovery die DACH-Märkte sowie BNLX. Dabei umfasste ihr Portfolio die Sender DMAX, Eurosport, TELE5, TLC, Home & Garden TV, Discovery Channel und Animal Planet.

Susanne Aigner ist Mitglied im Präsidium der Bayerischen Akademie für Fernsehen und Vorsitzende des Ausschusses für Medienpolitik im Wirtschaftsbeirat Bayern. Zudem war sie Mitglied des Vorstands beim Verband Privater Medien e. V., sowie Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Screenforce Gattungsmarketing GmbH. Die Themen Diversität und Empowerment sind ihr ein besonderes Anliegen.

Jurymitglied 2023.

Andreas Bönte

stellvertretender Programmdirektor Kultur und Leiter des Programmbereichs BR Fernsehen, ARD-alpha, 3sat, Bayerischer Rundfunk

Vor der Kamera wie auch hinter den Kulissen zählt Andreas Bönte zu den prägenden Persönlichkeiten beim Bayerischen Rundfunk: Seit 2005 ist er Leiter des Programmbereichs BR Fernsehen, ARD-alpha, 3sat – und seit 2014 auch Stellvertretender Fernsehdirektor. Mit der Entwicklung des Nachtprogramms im BR Fernsehen unter dem Titel „Space Night“ etablierte er bereits 1994 eine Kultsendung, die bis heute eine große Fangemeinde hat. Als Moderator der Bürgersendung „Jetzt red i“, des BR-Forums oder auch der Sendung „Nachtlinie“ wurde er einem breiten Publikum bekannt.

Jurymitglied 2022.

Dagmar Harms

Executive Producer Content Creation SAT.1 Entertainment, Seven.One Entertainment Group GmbH

Seit 1996 arbeitet Dagmar Harms für die Seven.One Entertainment Group GmbH und hat Formate für die Sender ProSieben und SAT.1 redaktionell betreut. Ihre Leidenschaft ist und war die Unterhaltung mit dem Schwerpunkt Comedy. In ihrem Verantwortungsbereich fielen Sketchcomedys wie die „bullyparade“, „switch“ und „switch reloaded“ sowie die „Knallerfrauen“ mit Martina Hill. Im fiktionalen Bereich betreute sie Formate wie „ProSieben Märchenstunde“ und „Stromberg“ und zuletzt für SAT. 1 unter anderem die „Comedy Märchenstunde“.

Jurymitglied 2022.

Adina Mungenast

 

Adina Mungenast ist seit mehr als 20 Jahren in der Filmbranche tätig und ist eine Expertin für die Film- und Fernsehförderung. Sie war von Anfang 2014 bis Ende 2022 in verschiedenen Positionen beim FilmFernsehFonds Bayern beschäftigt. Zunächst verantwortete sie unterschiedliche Förderbereiche, die sie zum Teil neu aufbaute, darunter die Förderung von Webserien und Virtual Reality Projekten. Zuletzt übernahm sie die Betreuung der Fernsehfilm- und Serienförderung sowie die stellvertretende Geschäftsführung und Leitung der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen. Vor ihrer Tätigkeit beim FFF Bayern arbeitete Adina Mungenast viele Jahre als Producerin für unterschiedliche Produktionsunternehmen. Aktuell geht sie neue berufliche Wege und entwickelt sich zum systemischen Coach weiter, um beide Welten miteinander verbinden zu können.

Jurymitglied 2022 und 2023.

Susanne Wiesner

freie TV Produzentin

Susanne Wiesner ist freie TV Produzentin und Dozentin für Storytelling und journalistische Beitragsdramaturgie, zum Beispiel bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), bei RTL Croatia oder beim IFM Institut in Berlin. Als TV Executive Producerin konzipiert und setzt sie große Prime Time Shows auf: 2021 den ZDF-Musikfilm „Helene Fischer – im Rausch der Sinne“, 2022 die Malta Films Awards, 2021 Die Goldene Henne für den MDR, 2019 BAMBI für den Burda Verlag, früher den ARD-ECHO, den VIVA-COMET, die MTV Europe Music Awards und viele mehr. Zuvor war Susanne Wiesner Channel Head VIVA und MTV Director Programming bei der Viacom. Bei ProSieben hat sie vor mehr als 20 Jahren das Erfolgsformat GALILEO aus der Taufe gehoben, wofür sie 2001 selbst den Bayerischen Fernsehpreis erhalten hat.

Jurymitglied 2022.

Eva Wilkens

Head of YouTube Media Partnerships Germany, Google

Eva Wilkens verantwortet den Bereich Media Partnerships für YouTube Deutschland und berät seit 2011 unter anderem TV Sender und Produktionsfirmen. Vor ihrer Tätigkeit bei YouTube war Eva Wilkens im Business Development des Major Music Labels Sony Music Entertainment für die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäfts- und Lizenzmodelle zuständig. Nach dem Studium der Politik- & Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften unterstützte sie den Aufbau eines Video-Startups unter dem Dach des Privatsender RTL.

Jurymitglied 2022.